Mixed Zone - Unsere Erste ganz persönlich

 

Liebe TuS-Fans,

herzlich willkommen in der Mixed Zone! Das Bild unserer Mannschaft hat sich in den letzten zwei, drei Spielzeiten doch ein wenig verändert, vor allem: verjüngt. In unserer neuen Rubrik habt ihr deshalb ab sofort die Möglichkeit, unsere "Reds" ein wenig persönlicher kennen zu lernen. Egal, ob die neuen Gesichter oder unsere alten Recken - hier erfahrt ihr ein paar interessante und hoffentlich auch lustige Dinge über das Team, das ihr Woche für Woche an der Seitenlinie lautstark anfeuert!

Ab sofort stellt sich an jedem Wochenende ein anderer Spieler unserer Ersten vor und beantwortet an dieser Stelle - angelehnt an das Gründungsjahr des TuS Bexterhagen - im lockeren Austausch mit unserem "PR-Team" 12 Fragen, die hoffentlich für den einen oder anderen heiteren Moment sorgen werden.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!

Euer Sören

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 24 vom 12.05.2018: Nick Warbende

An diesem Wochenende stellen wir euch in der Mixed Zone ein weiteres Bexterhäger Riesentalent vor: Nick Warbende! Nick kickte bereits in ganz jungen Jahren für den TuS, ehe es ihn unter anderem zum SV Rödinghausen zog. Seit dieser Saison verstärkt Nick das zentrale Mittelfeld der Reds und besticht dort mit Technik, Übersicht und beispiellosem Kampfgeist. Immer weiter so, Nick!

Name: Nick Warbende

Gefühltes Alter: 19

Position: 6er (Mittelfeld)

01. Was machst du beruflich, Nick?
Ich mache eine Ausbildung zum Industriekaufmann/BWLer bei Bertelsmann in Gütersloh.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
für Arminia Bielefeld und den FC Bayern München.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Tatsächlich mein Vater, weil er mich schon oft trainiert hat und mir bis heute immer noch fußballerisch imponiert.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Schach, sofern man das als Sport bezeichnen möchte. ;-)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Nein, das variiert.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Falls die Sonne scheint, lege ich mich danach nochmal entspannt in den Garten und lasse die Seele baumeln.

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Magerquark, Joghurt und Apfelmark.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Ich möchte mit niemandem tauschen, mir gefällt's in meiner eigenen Haut ziemlich gut. ;-)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Ich würde sehr gerne mal nach Costa Rica reisen!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Der TuS Bexterhagen macht den Aufstieg perfekt!"

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Nick?
Das war zu meiner Rödinghauser Zeit. Eine schöne Torvorbereitung im Westfalenpokal - leider für die gegnerische Mannschaft...(lacht)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Fußballspielen, einfach nur, weil es Spaß macht!

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben

Ausgabe 23 vom 05.05.2018: Marcel Diekmann

In Ausgabe 23 unserer Mixed Zone stellen wir euch unser Abwehr-Juwel Marcel Diekmann vor! Marcel ist im Laufe der Hinrunde zu den Reds gestoßen, nachdem er bereits in der Jugend das TuS-Trikot trug und zwischenzeitlich in England neue fußballerische Eindrücke sammelte. Mit seinem kompromisslosen Zweikampfverhalten und seiner Kopfballstärke ist Marcel rasch ein wichtiger Teil des Bexterhäger Defensivverbundes geworden - und am vergangenen Wochenende hat es auch mit dem ersten Saisontreffer geklappt!

Name: Marcel Diekmann

Gefühltes Alter: 20

Position: Verteidiger (Innen oder rechts

01. Was machst du beruflich, Marcel?
Ich studiere International Business Administration in Bielefeld.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Arminia Bielefeld und den Matlock Town FC.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Sergio Ramos - er spielt sehr hart, aber (meist) fair. Und er ist offensiv unheimlich gefährlich - ein überragender Innenverteidiger.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Schlittschuhlaufen kann ich gar nicht!

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Nein, nichts Bestimmtes.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Ein Bierchen. ;-)

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Fleischwurst, Bier und Milch.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Puh, keine Ahnung...aber um die Frage trotzdem zufriedenstellend zu beantworten, sage ich mal: Daniel Craig.

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Die USA, Kanada, Neuseeland und Singapur!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Diekmann schießt Bexterhagen zum Sieg" (Anm. d. Red.: Hat gegen Werl-Aspe ja schon fast geklappt.)

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Marcel?
Das war, als ich noch in England gespielt habe. Ich wurde eingewechselt und hatte noch mein Trainingstrikot an, als ich auf den Platz laufen wollte...(lacht)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Gut ausgebildete Schiedsrichter!(lacht)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben

Ausgabe 21 vom 26.08.2017: Sven Gleisner

Ausgabe 21 kommt mit einem ganz speziellen Typen daher: Unserem Sportlichen Leiter Sven Gleisner! Obwohl Sven auf eine bewegte Karriere als Aktiver und Torwarttrainer zurückblicken kann und selbst unter anderem beim SC Vlotho zwischen den Pfosten stand, ist er Bexterhäger mit Haut und Haar und bereits seit seinem 4. Lebensjahr Vereinsmitglied. Seit Beginn diesen Jahres nutzt er nun seine Erfahrung und Kontakte, um die Weiterentwicklung unserer Fußballabteilung voranzutreiben!

Name: Sven Gleisner

Gefühltes Alter: 25 (da bin ich damals aus Bexterhagen weg, aber es kommt mir vor, als wäre ich nie weg gewesen)

Position: Der Kontakter (Sportlicher Leiter)

01. Was machst du beruflich, Sven?
Ich bin Service-Techniker bei der EWE-Tel.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Für den FC Schalke 04.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Tatsächlich mein Vater. Er hat früher Landesliga gespielt und das wollte ich auch schaffen...habe immerhin schnell gemerkt, dass es für die Bundesliga eng werden könnte. ;-)

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Schwer zu sagen. Skifahren habe ich nie probiert - auch, weil ich mir so schon genug die Knochen gebrochen habe. (lacht)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Ach, das ist eher was für unsere aktive Generation. ;-)

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Ein kühles Pils. Martin Schade sorgt da schon für!

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Wenn ich mich da selbst drum kümmern würde, wäre er vermutlich leer...(lacht). Dank meiner Frau ist er aber immer voll.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Ralf Fährmann - einmal auf Schalke vor 60.000 spielen! (Anm. d. Red.: Kann auch nicht viel lauter sein als vor 200 Anhängern der Reds, oder?)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Los Angeles - und 'ne AIDA-Kreuzfahrt machen!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Gleisner ins DFB-Team berufen!" - als Nachfolger von Olli Bierhoff natürlich. ;-)

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Sven?
An einen wirklich peinlichen Moment kann ich mich zum Glück nicht erinnern. Richtig bitter war auf jeden Fall der Abstieg mit dem SC Vlotho aus der Landesliga.

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Wenn du bis fünf Minuten vor Anpfiff schon zehn Gebete gen Himmel geschickt hast, dass der Schiedsrichter noch kommt...(lacht)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben

Ausgabe 20 vom 19.08.2017: Paul Hersekorn

In unserer inzwischen 20. Ausgabe hat sich Paul Hersekorn den berühmten 12 Fragen gestellt! Paul ist beinahe so etwas wie ein zusätzlicher Neuzugang für das Team, machte er doch verletzungsbedingt in der vergangenen Saison fast kein Spiel. Umso größer ist die Freude bei Mannschaft und Trainer, dass Paul in dieser Saison endlich wieder befreit aufspielen kann - denn wenn der Begriff "Allzweckwaffe" auf einen Spieler im Bexterhäger Kader zutrifft, ist es Paul!

Name: Paul Hersekorn

Gefühltes Alter: 20

Position: Außenverteidiger oder Mittelfeld - ich spiele da, wo der Trainer mich aufstellt :-P

01. Was machst du beruflich, Paul?
Ich studiere BWL in Bielefeld.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Bielefeld und den FC Chelsea!

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Das war Frank Lampard - seine Distanzschüsse waren echt unglaublich!

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Im Schlittschuhlaufen bin ich leider ziemlich schlecht...(lacht)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Nichts Bestimmtes - aber gern etwas Schnelleres.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Ein schönes kühles Bier. ;-)

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Frischkäse, Eier und Fleischwurst.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Mit Leonardo DiCaprio - allerdings nach seiner Titanic-Phase!(lacht)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Ich möchte auf jeden Fall gern mal nach Norwegen und Kanada.

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Hersekorn schießt den TuS zur Meisterschaft!"

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Paul?
In der F-Jugend habe ich mal ein ziemlich kurioses Eigentor geschossen. Das Blöde daran (abgesehen davon, dass es ein Eigentor war): Es war das letzte Saisonspiel und wir sind deshalb nicht Meister geworden...

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Ein immer top gepflegter Platz ohne Löcher und Maulwurfshügel...*hust* (lacht)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 19 vom 12.08.2017: Maximilian Schmidt

Den Saison-Beginn in der Mixed Zone leitet Maximilian Schmidt ein! "Schmidti" ist seinen zarten 17 Jahren eigentlich noch A-Jugendspieler beim TuS, schnuppert aber bereits seit Ende der letzten Saison fleißig Senioren-Luft und bringt sich bereits super ins Team ein! Obwohl der kleinste im Kader, weiß sich der quierlige Flügelflitzer auf dem Feld durchaus zu wehren und ist auch abseits des Platzes nie um einen flotten Spruch verlegen. Für "Schmidti" gilt definitiv: Klein, aber oho! ;-)

Name: Maximilian Schmidt

Gefühltes Alter: 17

Position: Linkes Mittelfeld

01. Was machst du beruflich, Schmidti?
Ich befinde mich der Zeit in einer Ausbildung zum Industriemechaniker im Maschinenbau.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Natürlich dem FC Schalke 04!

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Mein fußballerisches Idol ist Paulo Dybala, weil er in seinen jungen Jahren schon so gut spielt und noch viel Potenzial hat.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Angeln - die Fische beißen jedenfalls noch schlechter als die Damen...(lacht)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Nein, nichts Bestimmtes - das variiert.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Selbstverständlich ein kühles Bierchen im Sporthaus.

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Salami, Milch und Eier.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Jason Statham hat bestimmt ein tolles Leben.(lacht)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
ich würde gerne mal in die USA reisen.

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Schmidti der Schalker Held im Derby-Kampf!"

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Maxi?
Puhh, ich glaub das peinlichste war, als ich aus 3 Metern das Tor verfehlt habe und den Pfosten erwischt hab.(lacht) (Anm. d. Red.: War das nicht erst neulich im Training?)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Wenn man sich eine Kapitänsbinde aus Klebeband und einem Edding basteln muss. ;-)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 18 vom 10.06.2017: Alexander Voss

Ehe sich mit der Mannschaft auch die Mixed Zone in die Sommerpause verabschiedet, hat sich vor dem letzten Heimspiel der Saison nochmal ein Spieler den 12 Fragen gestellt: Alexander Voss! Alex ist seit Kindertagen Mitglied im TuS und hat sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen, bevor er sich rasch als fester Bestandteil der Ersten etabliert hat und längst zum Inventar gehört. Der "Duracell-Hase" des Teams besticht nicht nur durch ein unfassbares Laufpensum, sondern ist auch für seine linke Klebe gefürchtet - bei Gegen- wie auch Mitspielern! ;-) Immer weiter so, Alex!

Name: Alexander Voss

Gefühltes Alter: 25

Position: Linker Verteidiger

01. Was machst du beruflich, Alex?
Zur Zeit arbeite ich als Schichtführer in der Kunststoffbranche.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Für Arminia Bielefeld und den HSV.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Bastian Schweinsteiger. Weil das ein Spieler ist, der niemals aufgibt.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Reiten - mit Pferden hab ich es nicht so...(lacht)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
AC/DC - Hells Bells.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Das eine oder andere kühle Blonde mit den Jungs!

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Milch für meinen Kaffee, Butter und Erdbeerjoghurt.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Ist mir eigentlich egal - Hauptsache mal einen Tag richtig auf den Putz hauen und sich keine Gedanken ums Geld machen müssen. (lacht)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Kanada, Australien und Thailand habe ich bei mir ganz oben auf der Liste stehen.

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"An Linksverteidiger Voss gibt's kein Vorbeikommen!"

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Alex?
Auf dem Platz fällt mir eigentlich nichts Krasses ein. Allerdings werde ich immer wieder auf Facebook-Videos verlinkt, wie man NICHT verteidigen sollte...(lacht)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Wenn es Spieler gibt, die schon vor dem Spiel im Trikot eine rauchen. ;-)

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben

Ausgabe 15 vom 06.05.2017: Eric Wöhler

Für die bereits 15. Ausgabe der "Mixed Zone" stand dieses Mal Eric Wöhler Rede und Antwort! "Ecki" gehört genau wie Clemens Grosser und Dominik Dodt zur Abteilung "Jugend forsch(t)" bei den Reds und besitzt ein Doppelspielrecht für die A-Jugend und die Erste. Eric fühlt sich auf dem rechten Flügel am wohlsten und versorgt von dort die rote Sturmriege mit scharfen Hereingaben. Neuerdings tritt er sogar selbst als Torschütze in Erscheinung - gegen den TuS Lipperreihe II gelang ihm jüngst sein erster Doppelpack im Seniorenbereich! So darf es weitergehen, Eric!

Name: Eric Wöhler

Gefühltes Alter: 19 Jahre jung

Position: Mittelfeld, vor allem auf den Außenpositionen

01. Was machst du beruflich, Eric?
Ich befinde mich gerade in den letzten Zügen des Abis. Als Nebenjob liebe ich Lebensmittel bei Edeka. ;-)

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Wie beim Großteil unserer Mannschaft ist das die Arminia aus Bielefeld. In der Bundesliga tatsächlich auch ein wenig für den "Traditionsclub" RB Leipzig. ;-) (Anmerkung: Über die Auflösung von Wöhlers Vertrag wird am Saisonende beraten)

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Fernando Torres. Gehört zwar zum älteren Baujahr, hat aber zu besten Zeiten kaum eine Chance ausgelassen.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Sofern man Schach als Sport bezeichnen kann, dann Schach. Da bin ich eine absolute Niete.

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Eine bestimmten Song nicht, momentan höre ich vorher häufig was von Martin Garrix.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Da bin ich absolut langweilig. Einfach entspannt die Füße hoch und Fernseher an. ;-)

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Fleisch, Käse und ein kühles Red Bull.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Da fällt mir eigentlich auch nur Fernando Torres ein...(lacht)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Grundsätzlich habe ich da noch einiges vor mir, aber Amerika finde ich echt interessant. New York natürlich, aber auch die Westküste mit San Francisco und LA.

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Eric Wöhler schießt den TuS Bexterhagen zum Sieg gegen Erzrivalen", das wäre eine schöne Schlagzeile. ;-)

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Eric?
Bislang sind das Peinlichste zum Glück "nur" die sicher geglaubten Tore, die ich dann im letzten Moment doch noch versemmelt habe...(lacht)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Wenn man motiviert zum Auswärtsspiel fährt und in der Gästekabine bemerkt, dass man die Trikots am eigenen Sportplatz vergessen hat… ;-)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben

Ausgabe 14 vom 29.04.2017: Clemens Grosser

In unser inzwischen 14. Ausgabe stellt sich mal wieder einer unserer Youngsters den Fragen in der "Mixed Zone": Clemens Grosser! Clemens ist zwar erst seit dieser Saison Teil der Ersten, spielt ansonsten aber seit Kindesbeinen für die Reds und den Gegnern Knoten in die Beine. Auf dem Platz ein echter Wirbelwind, schiebt Clemens abseits des Rasens eher die ruhige Kugel. Es sei denn, am Alten Postweg gibt's was zu feiern - dann wirbelt er wieder. ;-)

Name: Clemens Grosser

Gefühltes Alter: Schlanke 18

Position: Offensives Mittelfeld, Linksaußen

01. Was machst du beruflich, Clemens?
Zur Zeit mache ich mein Fachabitur zum Lebensmitteltechniker in Bielefeld.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Auch wenn es oft schwierige Zeiten gab, schlägt mein Herz, seit ich mich für Fußball interessiere, schwarz-weiß-blau. ;-)

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Paulo Dybala von Juventus Turin und Toni Kroos von Real Madrid gehören aufgrund ihres Spielstils zu meinen absoluten Lieblingsspielern.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Also bei allen Sportarten, die mit einem Schläger gespielt werden, würde ich jetzt nicht unbedingt olympische Medaillen gewinnen...(lacht)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
"Get Shaky" von The Ian Carey Project oder Fort Minor - Remember The Name.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Selbstverständlich erstmal ein kühles Pils im Sporthaus, dann das 17:30-Bundesligaspiel und anschließend eine ganze Menge Schlaf…

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Eier, Orangensaft und Pudding.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Ich würde gern mal an Stelle von Jason Statham oder Mark Wahlberg in einem Actionfilm vor der Kamera stehen! (lacht)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Ich möchte auf jeden Fall mal nach Down Under!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Grosser schießt die Reds in letzter Sekunde in die Kreisliga A!"

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Clemens?
Einen richtig peinlichen Moment hatte ich zum Glück noch nicht, aber in der A-Jugend mussten wir uns mal eine Kapitänsbinde mit Krepp und Edding basteln...(lacht)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Siehe oben! (lacht) Nee, Kreisliga ist für mich, wenn dich Eisspray und Pferdesalbe quasi unverwundbar machen!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben

Ausgabe 11 vom 08.04.2017: Sören Brüntrup

Auch vor dem Kracher gegen den TuS Ahmsen haben wir wieder Neues aus der Mixed Zone zu berichten - dieses Mal mit Sören Brüntrup! Sören zieht inzwischen seit sieben Jahren die Fäden im Mittelfeld der Reds und gehört damit zu den dienstältesten Spielern. Die Tatsache, dass ihm trotz Praktika in Bremen, Hamburg und nun einem Job in Köln nach wie vor kein Weg zu weit ist, um die Mannschaft zumindest am Wochenende zu unterstützen, zeigt, wie sehr ihm der TuS und das Team Herzen liegen.

Name: Sören Brüntrup

Gefühltes Alter: Je nach Tagesform Anfang oder Ende 20 ;-)

Position: Zentrales Mittelfeld

01. Was machst du beruflich, Sören?
Ich war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld und arbeite seit Kurzem bei der bolzfabrik GmbH, einem Sport-Start-Up in Köln.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Für die Fischköppe aus Bremen. ;-) International drücke ich Atlético Madrid und den Tottenham Hotspurs die Daumen.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Zinedine Zidane. Was der mit dem Ball angestellt hat – sagenhaft. Der beste Fußballer, den ich bislang habe spielen sehen.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Ich bin ein miserabler Schwimmer, aber damit kann ich leben. ;-) Tennis könnte ich dafür gerne besser!

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Two Steps From Hell – Heart of Courage. Nicht jedermanns Sache, aber für mich Gänsehaut pur!

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Ein alkoholfreies Weizen und einen entspannten Abend vor dem Fernseher.

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Joghurt, Milch, Multivitaminsaft.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal für einen Tag tauschen?
Gabriel Macht, Schauspieler aus der TV-Serie „Suits“. Mal einen Tag in 'nem maßgeschneiderten Anzug rumzulaufen, stelle ich mir ganz cool vor...(lacht)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Da gibt es so einige. Neuseeland und Vietnam sollen einiges zu bieten haben. Die portugiesische Algarve würde es für den Anfang aber auch tun. ;-)

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
„Brüntrup schießt Bexterhagen per Freistoß zum Aufstieg". Träumen darf man ja...(lacht)

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Sören?
Da muss ich nicht lange überlegen. Mein allererstes Fußballspiel, in der F2-Jugend des TuS Leopoldshöhe (ein dunkles Kapitel, ich weiß) gegen den TuS Ahmsen. Ich habe einen Ball an den Kopf bekommen, geflennt und wollte nie wieder Fußball spielen (lacht). Wobei es meinem Vater fast noch peinlicher war. Achja, wir haben 0:7 verloren…

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Die Runde Bier nach dem Abpfiff. Wobei die Runde bei uns für gewöhnlich kräftig mit Alster und Cola ergänzt werden muss. ;-)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 6 vom 02.12.2016: Arne Middeldorf

In dieser Woche beantwortet Arne Middeldorf die 12 Fragen in der "Mixed Zone"! Das Geburtstagskind (kürzlich 27 geworden) beackert schon seit einer gefühlten Ewigkeit die rechte Seite beim TuS und zeichnet obendrein verantwortlich für Ecken und Freistöße. Und wenn er nicht gerade die Fußballschuhe schnürt, betätigt sich der passionierte Wintersportler auch gern mal als Aushilfs-Skilehrer für seine Mannschaftskollegen. Alles Gute nachträglich, Arne!

Name: Arne Middeldorf

Gefühltes Alter: Vor einem Spiel 18, danach eher 78

Position: Überall, nur nicht im Tor (vorzugsweise rechtes Mittelfeld)

01. Was machst du beruflich, Arne?
Ich arbeite bei der Stadtverwaltung Bielefeld im Sportamt. Da kümmere ich mich überwiegend um die Finanzen und Zuschüsse für Bielefelder Sportvereine.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Stur, hartnäckig, kämpferisch: Arminia Bielefeld!

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Lars Ricken. Zwar nicht der begabteste Kicker, aber ein cooler Typ und sein Tor im Champions-League-Finale 1997 war einfach legendär!

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Fußball, sonst würde ich ja nicht in der Kreisliga spielen. ;-)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Da bin ich nicht festgelegt, aber die Champions-League-Hymne ist es nicht...;-)

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Ein Bier und eine heiße Dusche.

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Milch, Eier und Bier.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal einen Tag tauschen?
Da fällt mir ehrlich gesagt keiner ein...

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Snowboarden in den Rocky Mountains - das muss irgendwann nochmal sein!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Aufsteiger TuS Bexterhagen spielt erfolgreiche Saison in der Kreisliga A".

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Arne?
Als Uwe mir vor der Saison unberechtigterweise das Trikot mit der Nummer 10 zugewiesen hat...(lacht)

12. Last but not least: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Ehrlicher Fußball, bei dem nicht jeder nach einer kleinen Berührung umfällt... und selbstverständlich Floskeln á la „Wir müssen morgen doch alle wieder arbeiten“, „Er hat sich doch entschuldigt“ oder Arm heben und „Weg!“ rufen...;-)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 5 vom 25.11.2016: Julian Droste

Püntklich zum Start ins Wochenende gibt es auch heute wieder eine neue Ausgabe der "Mixed Zone" - dieses Mal mit Julian Droste! "Jule" gehört quasi zum Inventar des TuS und trägt bereits seit der Jugend das Trikot der Reds. Zusammen mit Moritz Gromann bildet der Kapitän ein fast unüberwindbares Bollwerk in der Innenverteidigung ("Im Weg stehen kann ich gut") und engagiert sich auch neben dem Platz mit viel Leidenschaft für seinen Herzensverein.

Name: Julian Droste

Gefühltes Alter: Man achte auf die grauen, spärlich vorhandenen Haare - leider schon 27 ;-)

Position: Innenverteidiger

01. Was machst du beruflich, Jule?
Ich bin Doktorand in Molekularer Biotechnologie. Mit anderen Worten: Ich hänge im Labor rum. Manche nennen es charmanterweise "Petrischalen schubsen".

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Arminia Bielefeld.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Timo Winter - weil er ein Pony hat.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Tennis. Da verstehe ich nicht mal die Regeln. Sorry, Thorben ;-)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
"Closer" von den Kings of Leon.

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Ein kaltes Bier im Sporthaus.

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Bier, Käse, eine Tube Ketchup (Studentennahrung eben).

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal einen Tag tauschen?
Mit John Frusciante, dem ehemaligen Gitarristen der Red Hot Chili Peppers.

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Die Kreisliga A!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Bexterhagen zurück in der Landesliga. Toten Hosen zu Gast."

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Jule?
Anfang des Jahres habe ich einen Doppel-Tunnel in einem Hallenturnier kassiert (Nein, es war nicht Timo!)...(lacht)

12. und letzte Frage: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Krumme Seitenlinien, betrunkene Fans bzw. Spieler und ein pöbelnder Mob am Rand!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 4 vom 18.11.2016: Dominik Dodt

Diese Woche in der "Mixed Zone": Dominik Dodt! Dominik gehört zu den Grünschnäbeln im Team und dürfte eigentlich noch in der A-Jugend spielen. Das hat ihn aber keineswegs davon abgehalten, sich rasch als fester Bestandteil der ersten Mannschaft zu etablieren. Mit vier Toren in den vergangenen vier Ligaspielen erlebt der Jungspund momentan seine bislang stärkste Phase im Trikot der Reds!

Name: Dominik Dodt

Gefühltes Alter: Knackige 18

Position: Zentrales Mittelfeld

01. Was machst du beruflich, Dominik?
Ich gehe noch zur Schule und mache im kommenden Frühjahr mein Abitur.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Für den Hamburger SV.

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Das war früher Rafael van der Vaart. Er hat aus meiner Sicht Spielintelligenz, Übersicht und Kampfgeist vereint (und war nebenbei der mit Abstand beste beim HSV). Als er dann den HSV das erste Mal verlassen hat, ging es für ihn bergab. Heute halte ich Thiago vom FC Bayern für einen der talentiertesten Spieler der Welt.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Beim Dart versage ich völlig! (lacht)

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Kollegah - "Du bist Boss".

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Entspannt 'ne Runde Football gucken und ISO Sport trinken. ;-)

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
Eier, Milch und Fleisch.

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal einen Tag tauschen?
Mit Dwayne "The Rock" Johnson.

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Ich will unbedingt mal nach Florida!

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Dominik Dodt führt den HSV zum Champions League Titel". ;-)

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Dominik?
Ich kann glücklicherweise sagen, dass ich bislang noch keinen wirklich peinlichen Moment auf dem Platz hatte - aber was nicht ist, kann ja noch werden...(lacht)

12. Letzte Frage: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Typisch Kreisliga ist, wenn du nie zum Training kommst, am Wochenende dann aber trotzdem in der Startelf stehst - zum Glück ist unser Kader inzwischen so gut besetzt, dass das eigentlich nicht vorkommt. ;-)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe 3 vom 12.11.2016: Moritz Gromann

In der dritten Ausgabe der "Mixed Zone" steht Moritz Gromann Rede und Antwort! Die Nummer 14 ist nicht nur eine tragende Säule im Bexterhäger Defensiv-Verbund, sondern auch dafür bekannt, in der Kabine verbal mindestens so scharf zu schießen wie die Kollegen aus der Offensivabteilung auf dem Feld. Ob ihm diese Eigenschaft in dieser Saison das Amt des Vize-Kapitäns eingebracht hat?

Name: Moritz Gromann

Gefühltes Alter: 26

Position: Abwehrkante

01. Was machst du beruflich, Mo?
Ich bin gegenwärtig noch Student, Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Bau.

02. Für welchen Verein, außer den TuS, schlägt dein Herz sonst?
Borussia Dortmund!

03. Wer war oder ist dein fußballerisches Idol, und warum?
Carles Puyol - wegen der übertrieben starken Frisur.

04. Welchen Sport kannst du leider überhaupt nicht?
Minigolf - da kannst du mich vergessen.

05. Hast du einen Song, der dich vor dem Spiel so richtig pusht?
Das variiert - entscheidet sich nach Laune und Wetter!

06. Was gönnst du dir nach einem Sieg mit dem TuS?
Gelegentlich ein Hopfenmüsli. ;-)

07. Welche drei Dinge dürfen in deinem Kühlschrank auf keinen Fall fehlen?
In erster Linie nur eines: Licht!

08. Mit welchem Promi würdest du gerne mal einen Tag tauschen?
Mit einem, der gerade im Urlaub ist. ;-)

09. Welchen Ort willst du auf jeden Fall mal bereisen?
Costa Rica und Umgebung sind in Zukunft geplant.

10. Welche Schlagzeile würdest du gerne mal über dich in der Zeitung lesen?
"Moritz Gromann tauscht einen Tag mit Promi, der im Urlaub ist"...

11. Was war dein bislang peinlichster Moment auf dem Fußballplatz, Mo?
Ein Eigentor gegen...leider vergessen. ;-)

12. Letzte Frage: Was ist für dich "typisch Kreisliga"?
Ich schließe mich da Ulle an - "Der hat schon gelb" bei JEDEM Zweikampf ist für mich Kreisliga schlechthin. Ansonsten auch Abseitspfiffe auf Zuruf...(lacht)

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben